Museum

Nachweisbar entstanden die ersten Glasgefäße etwa um 1500 v. Chr. in Ägypten und Mesopotamien. Im Mittelalter kamen - in enger Verbindung mit den Klöstern - in waldreichen Gebieten unseres Kulturkreises Glashütten auf. Ungeheure Holzmengen brauchte man damals, um hohe Schmelztemperaturen zu erzeugen.

Das Waldviertel war - neben dem Bayrischen Wald und Böhmen - ein Zentrum der Glasmacherkunst. Daran hat sich bis heute nichts geändert, auch wenn die Jahrhunderte alte Standortbezogenheit der Hütten überflüssig geworden ist.
Kristallglas erfüllt den hohen Qualitätsgedanken, das Glas aus dieser Region zu etwas Einzigartigem, Unverwechselbarem macht.

Aus privaten Leihgaben entstand vor dreißig Jahren unser Museum.

Vom mittelalterlichen Krautstrunkbecher über Renaissance, Barock, Biedermeier bis zu Jugend-stilgläsern zeigen wir Ausstellungsstücke aus diesen Epochen.

Museum